LOGO

洋盟友

Deko
Das sprechende Buch

Unterhaltung mit 8GeBeN.DE

Deko

De Stackmeister vertellt: De Afspaarhohn

Up mennig Rebeete bün ik Perfektionist unn Ordnungsfanatiker, up annere wedder nich so. ik kann dat to´n Bispill nich af, wenn een Fohrradked verrostert is un een Pedal quietschen deit. Bi mi to Huus waren af unn an Dörslotter un Finsterriegels eult, d. h. hüüt nimmst du Silikonspray, dat smeert nich so. En druppen Woterhohn kriggt gau ne nee´e Dichtung un een verkalkter Bruuskopp liggt in Essig. Scheeve und schrappende Schrankdörn möt ik richten. Disse Unort harr ik all jümmers.

Do fallt mi ´ne Geschicht in, wo mi düsse Hang no Ordnung mol beus anscheeten hett. Dat weer in miene jungen Johrn, as ik bi Strom- Hobenbo in´t technische Büro von de Stromboafdeelung arbeit harr. Dalmannstroot 3, ersten Stock. Wenn du de Trepp hochkämst, weer rechts ´ne Döör dörch de du up´n langen Flur keemst. Links dol bet an´t Enn, dor achtern leeg rechts uns Büro, dat weer eher´n Sool, so bi 50 m². Mit veer Mann seeten wi dor bin, Bodo Pfannenschmidt, Otto Ellinger, Wilhelm Daasch un ik. Gegenöber seet de Chef von dat technische Büro, Heinz Julius Rieper.

Lippen

- 1 -

Dat harr sik so inricht, dat Rieper un ik tosomen to´n Middageeten güngen. Dat weer mol wedder Klock twölf, ik güng röber un keek in de Döör, dor weer he an´t Telefoneeren. He wiest me, ik schull töven, he kümmt glieks. Ik also trüch op den Flur und teuvte. Do seeg ik an de Wand, so in 2 m Heuchte een lüttes Handrad von´n Afsparrhohn. De Wand ringsüm weer fucht. Mien koop geev glieks Signol, dor boven is wat nich in Ordnung. Wohrschienlich gifft de Dichtung beten noh. Een lütten Drei unn meist is dat wedder dicht. Ik langte no dat Rad un dreihte so´n beeten, dor geev dat ´n lütten Knacks un ik harr datt Rad in´ne Hand.

Een dicken Woterstrohl schööt ut de Wand dwars övern Flur unn pladder dröben de Wand dol. Wat nu moken? De Flur stun glieks blank. Ik stoppte dat Handrad mit den Kolben an in dat Lock und kun n so dat Meiste afholen. Een Deel leef aber no ruut, miene Hand unn den Arm lang, an de Siet un an dat Been dol. Ik füng an to bölken: "Hölp, hölp!" Ut alle Döörn keeken se ruut unn wunnerwarkten. Ik reep: "Drei doch mol eener dat Woter af!" Op,n Slag weern se alle weg unn seukten Afspaarhohns, keeneen fun ober een. Een Kolleg telefoneerte no den Huusmeister, de nehm af, he weer nich an sien Platz. Een poor Mann suusten los, em to seuken. He seet in de Kantin unn eet Middag. Dat Wort "Woterrohrbruch" leet em de Keunigsberger Klopse vergeten unn he suuste los. Den richtigen Hohn fun he ober ook nich. He leep denn in´n Keller und dreihte den Haupthohn to.

- 2 -

Un ik stunn dor, dat Woter leep in´n Ärmel von de Jack rin un keem ünnen ut dat Büxenbeen wedder ruut.

Mit de Tiet wör mi freren. Woter uut de Leitung is bannig kolt. De Hand unn de Arm fungen an to kribbeln, unn ik kunn dat nich mehr uutholen. Also müss de linke Hand ran, de dröge. Ik wesselte de Hand unn nu leep dat up de anner Siet in den Ärmel rin unn uut dat Büxenbeen wedder ruut.

Een poor plietsche Fruuns harrn sik Feudels, Leuwogens un Emmers besorgt un kunnen dat Woter upnehmen.

Endlich, endlich leet de Druck in de Leitung noh, unn ik weer uut meene Bedrängnis befreet. Mi weer dat, as haar ik Stunns mit dat Rad in´ne Hand tobröcht. Dat weer ober blots ´ne halve. Ik kreeg noch´n Dank von de Huusverwaltung. Dörch mienen "heldenhaften Insatz" harr ik dat Amt vör gröteren Schoden bewohrt.

Dat weer mi in den Momang aver egol, ik wull bloots no Hus föhrn unn dröge Plünnen antrecken. Vörher haar ik mi all sworn: " In anner Lüüd Hüüser föttst du nie nich wedder eenen Woterhohn an!".

Vertellt von Reiner Schöncke

- 3 -

- 4 -

Deko
Ende gut - Alles gut !
Deko


🎵 🎵 🎵 🎵 🎵 🎵 🎵

Gedichte, Titel nach Autoren sortiert aufgelistet :
Humorvoll  Zum Geburtstag  Zur Hochzeit  Catullus, Gaius Valerius  

Die Hochzeit des Peleus und der Thetis

Gellers, Silvia  

Spiegel Wie neugeboren

Goethe, Johann Wolfgang von  

Ilmenau

Einer hohen Reisenden

Der Zauberlehrling

Herberth, Roman  

Tierreime

Feierlichkeiten & Jubiläen - Gedichtsammlung

Rund-erneuert - Gedichtband

Aus den Karten - Gedichtband

Regenwolke Wetter anzeigen Wetterbericht und Konversation - Gedichtsammlung

Spiegel Spiegel-(verkehrt?) - Gedichteband

Regenwolke Wetter anzeigen Wetterbericht und Konversation - Gedichtsammlung

Glaube & Zuversicht - Gedichtband

Ziel & Plan - Gedichtband

Vorsicht, Umsicht, Nachsicht & Rücksicht - Gedichtsammlung

Liebe & Beziehung - Gedichtband

Immer besser und besser - Gedichtband

Ungewollt & weitere Klagen - Gedichtband

Verliererstraße - Gedichtband

Nur noch Erinnerung -. Gedichtband

Fehler vermeiden - Gedichtband

Ewigkeit - Gedichtband

Frohsinn - Gedichtband

Übervorteilt - Gedichtsammlung

Köpke, Sabine  

Der Schmetterling

Mörike, Eduard  

Der alte Turmhahn

Pfeiffer-Klärle, Anette    

Ein Gedicht für Dich

Wriedt, Andreas  

Warum ?

Ein Hochzeitsgedicht

Hoffnungen

Geburtstagsgedicht


Lieder & Song`s, Titel nach Autoren sortiert aufgelistet :
Baumbach, Rudolf

Hoch auf dem gelben Wagen

Besucher, Anonym

Männer mit Bärten

Alles neu macht der Mai

Auf der Mauer, auf der Lauer

Kommt ein Vogel geflogen

Alle Vögel sind schon da

Buko von Halberstadt

Bolle reiste jüngst

Da drunten im Tale

Der Papst lebt herrlich in der Welt

Der Jäger wollte schießen gehn

Der Sommer ist vorüber

Der Winter ist ein rechter Mann

Die Affen rasen durch den Wald

Die Reise nach Jütland 

Die Gedanken sind frei

Du, Du liegst mir im Herzen

Im Wald, in der Schenke zum Kürassier

Im Frühtau zu Berge wir ziehn, vallera

Ich weiß nicht, was soll es bedeuten

Jetzt fahrn wir über´n See

Laßt doch der Jugend, der Jugend ihren Lauf

Lustig ist das Zigeunerleben

Laßt uns froh und munter sein

Der Erlkönig

Es war einmal ein treuer Husar

Ein Schneider fing ´ne Maus

Eine Seefahrt die ist lustig

Es blies ein Jäger wohl in sein Horn

Erste Gemütlichkeit

Es gingen drei Jäger wohl auf die Pirsch

Es ist so schön Soldat zu sein

Froh zu sein bedarf es wenig

Grün, grün, grün sind alle meine Kleider

Horch was kommt von draussen rein

Hört Ihr Herrn und laßt euch sagen

Hinweg mit diesem Fingerhut

Mein Hut, der hat drei Ecken

Mein Vater war ein Wandersmann

Oma fährt im Hühnerstall

O, du lieber Augustin

Ob er aber über Oberammergau

So viel Stern am Himmel stehen

Spannenlanger Hansel

 Vöglein

Wenn der Topf aber nun ein Loch hat

Widele, wedele

Winde wehn, Schiffe gehn

Wir lagen vor Madagaskar

Zehn kleine Negerlein

Disselhoff, August

Nun ade, du mein lieb Heimatland

Fallersleben, Hoffmann von

Der Kuckuck und der Esel

Bienchen summ herum

Florentin, Anton Wilhelm

Kein schöner Land in dieser Zeit

Geibel, Emanuel

Der Mai ist gekommen

Gerhard, Wilhelm

Auf, Matrosen, die Anker gelichtet

Gotter, Friedrich Wilhelm

Schlafe, mein Prinzchen

Hensel, Luise

Müde bin ich

Hey, Wilhelm

Weisst du wieviel

Hoffmann, Gottfried

A, a, a, der Winter der ist da

Müller, Martin

Was frag ich viel nach Geld und Gut

Müller, Wilhelm

Am Brunnen vor dem Tore

Das Wandern ist des Müllers Lust

Rodigast, Samuel

Was Gott tut, das ist wohlgetan

Seume, Johann Gottfried

Wo man singet, laß dich ruhig nieder

Steidl, Robert

Wir versaufen unser Oma ihr klein Häuschen

Uhland, Ludwig

Singe, wem Gesang gegeben

Wiedemann, Franz

Hänschen klein


Vor kurzem hier entdeckt. Finden Sie beliebte Themen, meistbesuchte -gesuchte Artikel! :
DE BILLY WILDER GELINGEN GEBURTSTAG LICHT REIM SO ALLE TIEF DAN MAUS IN SCHAUEN TREU ESEL FREUDE TON ABER ZU ZEITEN FREI SCHAF S ZEHN OHNE WENIG PF MUT G BERG GEDICHT Suchbegriffe entfernen

Wollen Sie Mal andere Saiten aufziehen ?

fitforfun.de gesundheit.de fitbook.de wunderweib.de menshealth.de